Skizzierte Urlaubsimpressionen

Fahrt in die Ferien

Fahrt in die Ferien

Auf der Hinfahrt habe ich mir immer wieder diesen Rückspiegel angeschaut, bis ich überlegt habe, dass er ein schönes Zeichenobjekt sei. Es ist ein wenig ungewohnt wackelig im Auto zu zeichnen, ging aber und mir gefällt die Perspektive sehr gut. Mal was anderes.

Unser Zelt

Unser Zelt

Die Wäscheleine der Nachbarn

Die Wäscheleine der Nachbarn

Tea Time Utensilien am Zelt

Tea Time Utensilien

Während das Teewasser kocht, kann man ja mal eine schnelle Zeichnung anfertigen.

Villen in Soulac-sur-mer

Villen in Soulac-sur-mer

– Die Zeichnung ist nicht fertig geworden, da ich mir erstens lieber den Sonnenuntergang ansehen wollte und zweitens mich die vielen Verstrebungen verrückt gemacht haben und ich nicht genug Ruhe für eine solche Zeichnung aufbringen konnte. Die Life Guard Bude ist mir im Anschluss dann leichter gefallen.

Poste de secour

Poste de secour

Kein Camping ohne ein OPINEL Messer

Kein Camping ohne ein OPINEL Messer

Kein Camping ohne das (neue) OPINEL Messer.

Ausgequetschter Teebeutel

Ausgequetschter Teebeutel

Ich liebe das Teebeutel System von Tetley – wenn der Tee fertig gezogen ist, zupft man das Etikett auseinander und zieht die beiden Fäden in entgegengesetzte Richtung um den Beutel sauber und ordentlich auszuquetschen. Wenn man ihn dann ablegt, suppt er nicht mehr herum. Außerdem macht es vor allem Spaß an den Fäden zu ziehen

Hmmmmm - Tourteau Kuchen!!!

Hmmmmm – Tourteau Kuchen!!!

Dieser Kuchen ist so verdammt lecker! Auch wenn er komplett verkohlt aussieht, ist er luftig zart und zur Verwunderung nicht rußig, sondern leicht süß!

Plage de l'Amélie

Plage de l’Amélie

Plage de l’Amélie – hier haben wir gelesen, gesonnt, gebadet, geschlafen und mit der Surfschule Wellen geritten. Wir waren sehr traurig, als der Urlaub nach zwei Wochen vorbei waren. Er hat so gut getan!

Hafen Le Verdon-sur-mer

Hafen Le Verdon-sur-mer

Auf der Rückfahrt hatte ich am Fährhafen Zeit zu zeichnen, wir waren nicht die einzigen Abreisenden. Allein für die ersten 12 km haben wir über eine Stunde gebraucht. Der zähe Verkehr hat sich bis Paris geschleppt, erst danach konnte man richtig fahren und wir sind statt abends eben nachts zu Hause angekommen. Wir waren viel zu tiefenentspannt, um uns darüber aufzuregen. Kann man ja eh nichts dran ändern! (979)

Ein Gedanke zu “Skizzierte Urlaubsimpressionen

  1. Deine Zeichnungen sind herrlich! Die Rückspiegel-Perspektive kenne ich, ich hatte sie mal fotografiert :-) Im Auto gezeichnet habe ich auch schon, aber ich hatte das nie so gerade hinbekommen. Meine “Auto-Skizzen” sind total verwackelt. Wirklich toll, Deine Zeichnungen, die hätten glatt von mir sein können ;-) Dass Du bei der einen Skizze irgendwann aufgehört hast, kann ich auch verstehen. Ich sollte mich da auch nicht mehr durchquälen, sondern einfach aufhören, wenn es mir zu blöd ;-) wird.

    Liebe Grüße
    Marita

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>