Urban Sketching statt Karneval

Wer mich kennt, der weiß dass Karneval nicht mein Ding ist. Wenn man aber in Köln lebt, kommt man nicht wirklich drumherum. Die Geschäfte schließen und an Rosenmontag ist die Stadt wie lahmgelegt. Zumindest für alle nicht Jecken. Also bleibt nichts anderes Übrig, als sich ein alternatives Programm zu überlegen: ein Kreativtreffen mit meiner Leidensgenossin war schnell entschieden. Das Wetter war wirklich schön und wir haben die Sonne beim ersten Urban Sketching in diesem Jahr genossen.


Ort: Schweinheimer Str. , Köln-Holweide

Zeit: je 20 Minuten 

Material: Hahnemühle Travel Booklet, Sharpie pen Fine in black, Schmincke Aqua Linoldruck Farbe

(540)

Warten auf die Bahn

Weil ich meine Nerven schonen musste, fahre ich jetzt statt mit dem Auto, mit der Bahn zur Arbeit und zurück. Seit den Sommerferien ist Köln und Umgebung verkehrstechnisch einfach nur lahmgelegt. Morgens ging es ja noch, aber der Heimweg war nicht mehr zu ertragen. Eine bis 1,5 Stunden stop-and-go für 9km und das nur, weil ich über eine der Brücken muss. Das war nicht nur schlecht für meine Nerven, sondern auch für die Kupplung, das kuppelnde Knie und die Umwelt.
Ich war die letzten Wochen scheinbar so langsam unterwegs, dass mittlerweile in einem Spalt zwischen Kotflügel und Rahmen ein Pflänzchen wuchs! Kein Fahrtwind, der mal die Ritzen säubert!

KVB-Haltestelle und “all i need” Eistee.
GeestemünderStr_eistee_rosa-apfelkuchen.de

Bahn fahren ist auch nicht immer toll, aber ich versuche es mir schön zu reden und die Zeit sinnvoll zu nutzen, wie zB in den 8 Minuten, in denen ich auf die Linie 12 gewartet habe: Urban Sketching und Speed Sketching an der Bahnhaltestelle.

Zu Hause habe ich dann noch in ruhe (Slow Sketching) die Zeichnung coloriert und dabei einen köstlichen Eistee getrunken. (566)

Urban Sketching im LeskanPark in Köln Dellbrück

Bei super schönem Herbstwetter war ich mit dem Rad unterwegs une habe in Köln Dellbrück im Leskanpark gezeichnet. Dort gibt es auf einem spannenden Gelände moderne und alte Gebäude. Interessant fand ich das moderne Gebäude mit der alten Lock im Vordergrund. Die Schienen ziehen sich durch das gesamte Areal.

LeskanPark_rosa-apfelkuchen.de (555)

Urban Sketching – Menschen sind so schwer

Menschen zu sketchen ist für mich wirklich nicht leicht. Dieses Mal, habe ich einen Zwerg gezeichnet. Mülltonne und Bushaltestellenschild passen von den Proportionen gut zueinander, aber das Männlein dann nicht mehr. Menschen bewegen sich ständig, laufen hin und her, wenn sie auf den Bus warten. Man würde ja meinen, sie wären dabei sehr unbeweglich. Außerdem merken sie sofort, wenn sie gezeichnet werden und fühlen sich dann unwohl. Es ist verrückt, denn ich habe ja auch die Mülltonne gezeichnet, das war der gleiche Blickwinkel, aber die Person hat sofort gemerkt, als ich mich dann auf sie konzentriert habe. Obwohl ich an meiner Haltung nichts geändert habe, nur mein Blick ging in eine andere Richtung. Das Problem mit den Proportionen kam vielleicht dann noch, da ich die Person erst später in die Zeichnung hineingesetzt habe und mich nur noch auf sie konzentriert habe, ohne sie in Kontext zu setzten. Da muss ich beim nächsten Mal einfach mehr drauf achten.

Urban Sketching Schanzenstraße

Urban Sketching Schanzenstraße in Köln

(712)

Urban Sketching: Fachwerkhaus

Neulich war ich draußen zeichnen und habe ein Fachwerkhaus in der Nachbarschaft gezeichnet. Zum Colorieren bin ich dann nicht mehr gekommen, da es heftig anfing zu regnen. Da seit Tagen das Wetter immer noch sehr herbstlich ist – mitten im Mai! – habe ich gestern bei einer heißen Tasse Earl Grey, die Zeichnung coloriert. Ich bin mir dem Ergebnis sehr zufrieden. Es macht doch einen Unterschied, ob man draußen einfach nur ein wenig Farbe mit dem Wassertank Pinsel aufträgt, oder zu Hause, in aller Ruhe, mit einem richtigen Rothaarmarder Pinsel ordentlich aquarelliert.

Urban Sketching: Fachwerkhaus, Wichheimer Straße in Köln

Urban Sketching: Fachwerkhaus, Wichheimer Straße in Köln

Urban Sketching und Aquarellieren zu Hause: Fachwerkhaus

Urban Sketching und Aquarellieren zu Hause: Fachwerkhaus

Ort: Köln Holweide, Wichheimer Straße
Material: Skizzenbuch von Hahnemühle TRAVEL Booklet, 20 Blatt, 140g; uni pin Fineliner in black; Aquarellfarbe von Schmincke Horadam, selbst zusammengestellter Malkasten; Datumstempel (767)

Besuch des Illustratoren Festivals 2014

Am Wochenende fand parallel zur Art Cologne und Cologne Paper Art auch die Illu14 im DQE (Design Quartier Ehrenfeld) in Köln Ehrenfeld statt, auf die ich ganz neugierig war. Meine Zeit reichte nur für den Besuch des Illustratoren Festivals, und das passte dieses Jahr ganz gut, da ich momentan sowieso viel mehr mit dem Zeichenstift und Skizzenheft unterwegs bin.

Felix Scheinberger - Vortrag über sein Leben als Illustrator, Illu14 in Köln

Felix Scheinberger – Vortrag über sein Leben als Illustrator, Illu14 in Köln

Die ausgestellten Werke waren wunderbar und inspirierend. In einigen Arbeiten habe ich mich wiedergefunden und habe einiges an Inspiration mit nach Hause genommen. Besonders gespannt war ich an dem Abend allerdings auf den Live Vortrag von Felix Scheinberger, dessen Bücher mich bereits begeistert haben. Wenn man seine Bücher liest und anschaut, weiß man, sie sind von jemand sehr sympathischen und einem begnadeten Zeichner verfasst und illustriert worden. Um so schöner war es, zu sehen, dass er in Wirklichkeit genau so ist: sympathisch, humorvoll, authentisch. Wieder zu Hause habe ich mir gleich das Buch “Mut zum Skizzenbuch” aus meinem Bücherregal geholt. (1436)

Regenbogen von links nach rechts

Regenbögen sind einfach schön!!! Leider kann man sie nie so richtig fotografieren, die intensive Leuchtkraft geht verloren. Am Wochenende hatten wir Glück, aus der vierten Etage konnten wir über eine ganze Zeit einen vollständigen Regenbogen sehen. Sogar Hauspanther Teddy war interessiert. Vermutlich aber eher, weil wir Menschen begeistert nach draußen geschaut haben. Ich nehme an, er macht sich nichts aus Regenbögen

Regenbogen über Köln

Regenbogen über Köln

(670)

Der Frühling bringt das Zeichnen zurück

Mit den Sonnenstrahlen kommt nun auch das Zeichenfieber zurück – und ich habe einen ersten Urban Sketching Ausflug unternommen – erst im Café in Köln Mülheim und anschließend am Rhein.

Urban Sketching Köln Mülheim

Urban Sketching Köln Mülheim


Das Auto ist mir völlig missraten… aber egal.
Urban Sketching Café Köln Mülheim

Urban Sketching Café Köln Mülheim


Urban Sketching Rhein Köln Mülheim

Urban Sketching Rhein Köln Mülheim


Urban Sketching - Faces

Urban Sketching – Faces

(1088)

Autopanne kreativ genutzt

Autopanne vor der Packstation - Urban Sketching

Autopanne vor der Packstation – Urban Sketching

Letzten Monat bin ich mit meinem Auto vor der Packstation liegen geblieben. Ein Glück hatte ich meine Zeichenutensilien dabei  Nachdem ich meinen Hilferuf getätigt hatte und ich darauf wartete, dass mir geholfen wird, habe ich die Zeit genutzt, um eine Skizze zu zeichnen, ganz nach Urban Sketching Manier.

Coloriert und beschriftet habe ich dann zu Hause.

Material:
Skizzenbuch: Hahnemühle TRAVEL Booklet, 20 Blatt, 140g
Aquarellfarbe: Schmincke Horadam, selbst zusammengestellter Malkasten
Schriftschablone
Zeichenstift: Faber-Castell, PITT artist pen F (1148)

Zum Zeichnen in den Kölner Zoo

Zeit ist eine seltsame Sache, im Moment scheine ich nicht genug davon zu besitzen. Vor knapp drei Wochen, am 2. November um genau zu sein, habe ich wieder einmal an einem Zeichenkurs von Jens Hübner teilgenommen. Diesmal lag der Schwerpunkt beim Tiere Zeichnen, einem Bereich dem ich bisher noch nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt habe. Vermutlich, da ich nicht genau wusste, wie ich das angehen soll. Immerhin handelt es sich um Lebewesen, die ihrem Drank nach Bewegung ständig nachgehen. Der Kurs fand im Kölner Zoo statt und hat natürlich den Vorteil, dass die Tiere im Gehege nicht wirklich weglaufen können.Wenn sie sich für einen Moment wegdrehen, muss man nur geduldig warten, bis sie sich wieder zurückdrehen.

Am Morgen fanden wir uns erst einmal in der Zoo Schule ein und lernten einander kurz kennen, bevor Jens mit der theoretischen Einführung in den Aufbau der verschiedenen Tierkörper begann.

Kurze theoretische Einführung in die Formen der Tierkörper. Zebra, Nilpferd und Elefand als Bleistiftzeichnung im Skizzenheft.

Kurze theoretische Einführung in die Formen der Tierkörper.

Wir hatten Glück, denn das Wetter war für diese Jahreszeit stabil und wir konnten nach der Theorie im trockenen zu dem praktischen Teil übergehen. Im Kurs inbegriffen war ein Skizzenbüchlein von Hahnemühle, ein Bleistift von Faber Castell 9000 der Stärke 2B inklusive einer Radiergummi Kappe und einem Anspitzer. Alles passt hervorragend in eine Jackentasche – und mehr haben wir auch gar nicht mit nach draußen genommen.

Zeichenmaterial für den Zookurs. Skizzenheft, Bleistift, Radiergummi Kappe und Anspitzer.

Zeichenmaterial für den Zookurs

Bis zur Mittagspause waren wir, das heißt fünf Teilnehmerinnen und unser Kursleiter, draußen und haben die verschiedensten Tiere aus den unterschiedlichsten Lebensräumen gezeichnet. Die Zeit verging dabei wie nichts.

Es ging mit den Flamingos los, dann die Zebras, die Elefanten, Papagien, Pinguine und Giraffen. Wir haben die ganze Bandbreite abgedeckt, von klein und zierlich, über geometrisch geradlinig, plump und massiv, knallbunt und fedrig, gedrungen und monochrom sowie lang und staksig.

Die Flamingos im Kölner Zoo. Bleistiftzeichnung im Skizzenheft.

Die Flamingos im Kölner Zoo – Bleistiftzeichnung im Skizzenheft, nachträglich coloriert.

Zebra - Bleistiftzeichnung im Skizzenheft

Zebra – Bleistiftzeichnung im Skizzenheft

Elefanten - Bleistiftzeichnung im Skizzenheft.

Elefanten – Bleistiftzeichnung im Skizzenheft.

Hellroter Ara - Bleistiftzeichnung im Skizzenheft.

Hellroter Ara – Bleistiftzeichnung im Skizzenheft.

Pinguine - Bleistiftzeichnung im Skizzenheft, nachträglich coloriert.

Pinguine – Bleistiftzeichnung im Skizzenheft, nachträglich coloriert.

Giraffen - Bleistiftzeichnung im Skizzenheft, nachträglich coloriert.

Giraffen – Bleistiftzeichnung im Skizzenheft, nachträglich coloriert.

Pünktlich zur Mittagspause fing es zu regnen an. Das störte dann nicht, da wir nach der Pause nicht mehr raus gehen würden.

Im zweiten Teil des Kurses, ging es darum die gesammelten Skizzen später in Reiseaquarelle umzusetzen. Das heißt, die gezeichneten Motive in einen Kontext zu setzten. Dazu malten wir mit der Horadam Aquarellfarbe von Schmincke ein paar Hintergründe auf die Aquarellkartons. Wahlweise in Nass-in-Nass, Lasier oder auch Granuliertechnik. Jeder ganz nach seiner Art. Nach dem Trocknen übertrugen wir mit dem Bleistift das eine oder andere Motiv und vervollständigten das Bild. Immer darauf bedacht, nicht das ganze Bild zuzumalen und immer genug Weiß stehen zu lassen, um genug Spannung zu erzeugen.

Hier nun meine Ergebnisse, die mit Sicherheit noch an der einen oder anderen Stelle ausbaufähig sind. Man darf dabei nicht vergessen, dass wir insgesamt nur ein paar wenige Stunden zur verfügung hatten

Flamingos - Reiseaquarell

Flamingos – Reiseaquarell (Nass-in-Nass Technik)

Pinguine - Reiseaquarell

Pinguine – Reiseaquarell

Roter Ara - Papagei - Reiseaquarell

Roter Ara – Papagei – Reiseaquarell

Giraffe - Reiseaquarell

Giraffe – Reiseaquarell

Elefant - Reiseaquarell

Elefant – Reiseaquarell. Das Bild ist noch unfertig, aber da ich nicht weiß, wann ich dazu komme es fertig zu stellen, hier schon mal vorab.

Ich hatte großen Spaß und würde am liebsten sofort wieder losziehen. Nur steht mir gerade die kalte und dunkle Jahreszeit im Weg.

Hinterlasst mir eine Nachricht, wenn Euch der Beitrag gefallen hat. (2278)